Lehrerinfo

Karin Ammerer bietet LehrerInnenseminare zum Thema „Lesemotivation Ratekrimi“ an. Vor allem im Rahmen des Projektes „lesefit“ des Österreichischen Buchklubs aber auch an Pädagogischen Hochschulen finden die sehr praxisnahen Fortbildungsveranstaltungen statt.

Lesemotivation Ratekrimi

Ratekrimis liegen bei Kindern und Jugendlichen hoch im Kurs (laut Studie des BMBWK). Wenn es darum geht, sich gemeinsam mit Inspektor Schnüffel und Kommissar Lenz auf Verbrecherjagd zu begeben, werden selbst lesefaule SchülerInnen munter.

Ratekrimis bringen zahlreiche Vorteile:

Ratekrimis bringen zahlreiche Vorteile:
Überschaubarkeit: kurze, in sich abgeschlossene Kriminalfälle! Es muss nicht der Inhalt eines ganzen Buch, das womöglich auch noch über 150 "abschreckende" Seiten stark ist, parat sein.

Zeitaufwand: Zum Lesen der Geschichten benötigt man lediglich einige Minuten, was einen geringen und somit als schaffbar erlebten Aufwand bedeutet.
Identifikationsmöglichkeiten: Durch das Tätigwerden als Co-Ermittler werden Identifikationsmöglichkeiten und Erfolgserlebnisse geboten. In den Büchern werden die SchülerInnen persönlich angesprochen und nach ihrem Lösungsvorschlag gefragt.

Schulung des genauen, Sinn erfassenden Lesens: Die SchülerInnen entwickeln ihre eigene Lesetechnik, denn bei diesen Geschichten darf ihnen auch nicht die kleinste Kleinigkeit entgehen. Eine Aussage, ja manchmal sogar nur ein Wort überführt den Täter!
Schulung der Konzentrationsfähigkeit: Will man den Gauner hinter Gitter bringen, ist ein Abschweifen der Gedanken streng verboten...

Differenzierungsmöglichkeit: Ratekrimis gibt es für alle Altersstufen, für sehr gute und weniger gute LeserInnen. Dadurch sichern Sie das individuelle Eingehen auf unterschiedliche Lesefähigkeiten. Innerhalb der Gruppe können Sie durch die Anzahl der gestellten Impulsfragen differenzieren.
Bewusstseinsbildung: ein netter, aber nicht unwesentlicher Nebeneffekt. Eine wichtige Botschaft wird suggeriert - Verbrechen zahlt sich nicht aus!

Lehrerbegleitmaterial zu Karin Ammerers Lesezugbüchern finden Sie zum kostenlosen Download auf www.lesezug.at.